News

    Loading posts...
  • AUTONOMIE. Ein Symposium der Kunsthochschule Kassel

    13. Juli 2018: Podiumsdiskussion mit Hans Dieter Huber, Victoria von Flemming und Alexis Joachimides über die kunstwissenschaftliche Ausbildung an Kunsthochschulen (als selbständiges Studium, als Theorieangebot für Künstler, als kuratorische Dienstleistung usw.) Wo: Kunsthochschule Kassel, Menzelstraße 13–15, 34121 Kassel Wann: Freitag, 13. Juli 2018, 13.30-15h, Aula

  • Vom Cut-Up zur Visual Music. Ästhetische Strategien der Analyse und Synthese von Wirklichkeit

    8. Juni 2018, 10.15-11.00h, Kunstmuseum Stuttgart: Vortrag über “Vom Cut-Up zur Visual Music. Ästhetische Strategien der Analyse und Synthese von Wirklichkeit“ auf der Tagung „Split Screen. Kunst und Massenmedien“, Institut für Kunstgeschichte der Universität Stuttgart und Kunstmuseum Stuttgart. Abstract: “Ende der Fünfzigerjahre erfindet der englische Künstler Brion Gysin in Paris die Technik des Cut-Up, die…

  • “Ich bin kein Maler, der ein Bild nicht nochmals malt.” Erinnerung und Wiederholung bei Georg Baselitz

    Am Montag, dem 16. April 2018, 15h eröffnet Hans Dieter Huber die Ausstellung von Georg Baselitz in den Kunstsammlungen Chemnitz, Theaterplatz 1, Chemnitz. PDF der Einladungskarte

  • The What, the Why and the How of Media Preservation

    June 4-5, 2018: “The What, the Why and the How of Media Preservation. Keynote Lecture on Media Preservation” Abstract: On the one hand there are general cultural and theoretical considerations, on the other hand specific problems that need to be solved. There is still a big gap between the two areas. The general considerations concern…

  • Ewig währt am Längsten. Bilder des Jenseits im Diesseits

    Sonntag, 22. April 2018, 11:30 -13.00h: Vortrag zum Thema “Ewig währt am längsten. Bilder des Jenseits im Diesseits” Der Vortrag fasst Religion als ein Kommunikationsmedium der Gesellschaft auf, welches mit der Leitunterscheidung Immanenz/Transzendenz arbeitet. Da Transzendenz oder das Jenseits grundsätzlich unzugänglich und unbeobachtbar ist, geht es um die Frage, wie man das Jenseits im Diesseits…

  • Das Bild an der Schnittstelle zwischen dem Sichtbaren und dem Nicht-Sichtbaren

    Donnerstag, 5. April 2018, 14h: Vortrag über das Thema “Das Bild als Schnittstelle zwischen dem Sichtbaren und dem Nicht-Sichtbaren” auf der Tagung „Bild und Negativität“, Institut für Theater-und Medienwissenschaft, Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg. Ort: Philosophisches Seminargebäude, Raum 00.15, Kochstraße 6a, 91054 Erlangen. Abstract für den Vortrag: “Wenn Wahrnehmung eine Form von Unterscheidung ist, dann teilt Wahrnehmung die Welt…

  • Lateralität und Latenz. Bilder an der Schnittstelle zwischen dem Sichtbaren und dem Nicht-Sichtbaren.

    Freitag, 22. März 2018, 15-16h: Vortrag über Lateralität und Latenz. Bilder an der Schnittstelle zwischen dem Sichtbaren und dem Nicht-Sichtbaren auf der Tagung „Bild und Latenz. Ansätze zu einer Didaktik der visuellen Medien“, Germanistisches Institut, Westfälische Wilhelms-Universität Münster über das Thema: “Der Vortrag geht der Frage nach, welche Bedeutung Bilder generieren, wenn sie von einem Betrachter „gelesen”…

  • Links, rechts, oben, unten, vorne, hinten – Über Bilder, Blicke und Beziehungen

    Dienstag, 7. November 2017 Vortrag an der Hochschule für Künste im Sozialen, Ottersberg bei Bremen Links, rechts, oben, unten, vorne, hinten – Über Bilder, Blicke und Beziehungen. Der Vortrag geht der Frage nach, welche Bedeutung Bilder erzeugen, wenn sie von einem Betrachter „gelesen” werden.  Ob sich ein Bildelement links oben oder rechts unten am Bildrand…

  • Dorten Expedition zur documenta 14, Kassel: to produce perspectives

    Donnerstag/Freitag, 14. und 15. September 2017, Kassel/Berlin: Dorten Expedition zur documenta 14, Kassel: „to produce perspectives“. In Zusammenarbeit mit Dorten studios creative consultancy (www.dorten.com) Zusammen mit Managern aus der Wirtschaftsbranche reist Professor Dr. Hans-Dieter Huber zur Documenta 14 nach Kassel, um dort zusammen mit den Teilnehmern die Frage zu erörtern, ob und wie Wirtschaftsunternehmen etwas…

  • Dieter Huber: “Safe” – Book Launch

    Donnerstag, 27. Juli 2017, 18.30h: Der Künstler Dieter Huber sieht es als seine Aufgabe, gesellschaftlich relevante und virulente Themen mit zeitgenössischen Mitteln zu visualisieren. Aus diesem Interesse entstand das Kunstprojekt #SAFE mit 202 Bildern. Das Projekt befasst sich mit dem Spannungsfeld Freiheit und Sicherheit auf einer individuellen wie auch gesellschaftlichen Ebene. Mehrjährige, komplexe Recherchen und…